Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Die Jetpower 2017

20.09.2017 15:56 von mfso

Das erste mal war das mfso-Team auf der Jet-Power-Messe in Bad Neuenahr/Ahrweiler zu Gast. Am Freitag, dem ersten Tag dieser Veranstaltung, konnten wir bereits während der Anfahrt erahnen, welcher enormer, organisatorischer Aufwand hier nötig war um eine solch perfekte Infrastruktur zu erschaffen. Die Zufahrtswege perfekt ausgeschildert, ausgewiesene Parkplätze, abgesperrte Bereiche und noch vieles mehr, all dies hatte die Mannschaft um Winnie Ohlgart und Horst Westerholt seit der letzten Jet-Power 2016 wieder auf das Beste organisiert.

Eine Budenstrasse mit den verschiedensten, kulinarischen Köstlichkeiten, da war echt für jeden was dabei, egal ob Fleischfresser oder Vegetarier, boten neben den Getränkeinseln alles was das Herz begehrt um nicht zu verhungern und um nicht zu verdursten. Außerdem hatte auch die Ortsgruppe des THW einen großen Stand aufgebaut und bot dort Erbsensuppe usw. an. Auch bemerkenswert die Tatsache, dass alles zu sehr fairen Preisen angeboten wurde und so herrschte das ganze Wochenende über reger Andrang an den Ständen.

Durch den Neubau einer Halle auf dem Gelände war es notwendig die beiden, sehr stabilen und sehr, sehr großen Zelte ein gutes Stück weiter unten aufzubauen. Dadurch wurden zwar die Wege ein wenig weiter, was aber keinen der sehr zahlreichen Besucher abhielt durch die Gänge zu wandern um sich über den aktuellen Stand des Jet-Modellbaus zu informieren oder um sich mit neuen Modellen oder dem entsprechenden Zubehör einzudecken. Die 129 Aussteller aus vielen verschiedenen Nationen präsentierten ihre neuesten Kreationen dem interessierten Fachpublikum. Wer wollte, konnte oftmals das Projekt der Begierde sofort mitnehmen oder vor Ort ordern.

Auffällig war die sehr große Anzahl an Modellen der Superlative wie zum Beispiel der Starfighter von Airworld. Allerdings gab es auch für den weniger betuchten Modellpiloten zahlreiche Modelle zu bestaunen und natürlich auch zu erwerben, was die Vielfalt unseres Sportes deutlich unterstrich. Neben den Modellen wurde auch reichlich Zubehör und Werkzeug angeboten, was von vielen dazu genutzt wurde um die heimische Werkstätte zu ergänzen oder die letzten Teile für das nächste Projekt zu erwerben. Oft gab es auch saftige Messerabatte, so dass sehr viele Besucher mit einem zufriedenen „Rundumgrinsen“ herumliefen.

Uns von mfso sind auf dieser Messe mehrere Neuheiten besonders aufgefallen über die wir extra berichten werden. Einmal das lange ersehnte Fernsteuersystem „Core“ von Powerbox und die intelligente, mit telemetrie überwachte Kraftstoffversorgung von Intairco im Vertrieb von Final-Modellbau. Auffallend war auch der deutliche Trend zu elektrischen Einziehfahrwerken u.a. von der Fa. Lado. Anfänglich noch sehr einfach gebaut gibt es nun sehr hochwertige Einziehfahrwerkmechaniken in den verschiedensten Größen. Neu ist hier unter anderem, dass keine Gewindestangen mehr verbaut werden, sondern hochwertige Trapez Spindeln.

Auch aufgefallen ist die riesige Vielfalt an Beleuchtungstechnik für Modellflugzeuge. Ob kleines Positionslicht oder superhelle Landescheinwerfer und alles dazwischen, hier konnte man für jedes Modell das Passende Finden.

Eine weitere Neuheit Stand von Hacker/Emcotec war einmal ein Kontaktboard für den Flächen-/Rumpfübergang, erhältlich in zwei verschiedenen Größen. Sehr schön anzusehen waren auch die Modellpiloten von Wilson Lee (Tailormade-Pilots) in den verschiedensten Größen und Ausführungen. Hervorragende Detaillierung und sehr reales Aussehen sind nur einige Merkmale dieser kleinen Aviatoren.

Diese Aufzählung könnte man beliebig fortführen, dies würde aber zur unvermeidlichen Implusion jeder Festplatte führen. Natürlich hatte jeder Hersteller mehrere Slots in denen die Produkte der jeweiligen Firmen in voller Aktion bewundert werden konnten. So herrschte das ganze Wochenende über reger Flugbetrieb, welcher, leider, immer wieder durch einige, zum Teil auch heftigere Regengüsse unterbrochen wurde. Allerdings war das Wetter keineswegs zu desaströs wie in den Vorhersagen, in den Tagen zu vor, vorhergesagt. Und hier dürften auch den Veranstaltern ein oder zwei Steinchen, besser Steinbrüche, vom Herzen gefallen sein. Und neben, den bereits erwähnten Organisatoren, waren auch die sehr zahlreich, oftmals mit der ganzen Familie erschienen Besucher sichtlich erleichtert, wenn sich die manchmal sehr bedrohlich wirkenden Wolken als harmlos erwiesen haben.

Ein weiteres Highlight der JetPower2017 war sicherlich die wunderschöne Nachtflugshow. Viele bekannte Piloten präsentiertem dem immer noch sehr zahlreichen Gästen ein wahrlich buntes Spektakel im Nachthimmel über Bad Neuenahr/Ahrweiler. Krönender Abschluss bildete, wie auch schon in den Jahren zuvor ein herrliches Brillantfeuerwerk.

Leider gab es im Vorfeld dieser Veranstaltung einige weniger erfreuliche Dinge mit den zuständigen Behörden, so dass es fraglich ist ob es diese wunderbare Messe auch in Zukunft geben wird. In einer WDR-Reportage über die JetPower wurde diese Probleme direkt beim Wort genannt. Auch nachdem diese Veranstaltung eine feste, wirtschaftliche Größe im weitem Umkreis von Bad Neuenahr/Ahrweiler geworden ist, kann man die zuständigen Ämter und deren Sachbearbeiter nur darum bitten nicht noch mehr in einen „Reglementierungswahn“ zu verfallen und die JetPower sterben zu lassen.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Winnie Ohlgart und seinem Team für dieses wunderbare Event bedanken!

Übrigens hält die Eifel neben der JetPower-Messe noch viele andere Attraktionen parat, welche zu einem Urlaub in dieser Region mehr als einladen!

mit fliegerischem Gruß
Charly

PS. Die Bilder entsprechen diesmal leider nicht der gewohnten Qualität, da sich eine meiner Kameras verabschiede hat und ich mit meiner nicht so hochwertigen 2. Kamera arbeiten mussten. Besonders Bedanken möchte ich mich bei Andreas Meier der mir mit zusätzlichen Akkus ausgeholfen hat.

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seite. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …