Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Oktoberfestpokal des MCM München 2014

28.09.2014 23:19 von Axel Wrana

Bereits zum 39. mal haben die Macher des MCM München unter Leitung von Dirk Thomalla den Oktoberfestpokal veranstaltet. In diesem Jahr waren dies auch die offenen deutschen Meisterschaften in der F3B Klasse neben dem letzten Wettbewerb zum FAI World Cup.

In drei Tagen wurden dabei die Meister in den drei Einzelwettbewerben Speed, Strecke und Zeit ermittelt. Mit 93 Teilnehmern aus ganz Europa ein mächtiger Aufwand der einer strammen Organisation bedarf. Mit 60 aktiven Helfern, vorwiegend bestehend aus Schiedsrichtern, auch ein enormer personeller Aufwand. Mit Bravur meisterten die München diese Aufgabe.

Mit dem amtierendem Weltmeister Andreas Herring, dem Jugendweltmeister Bernhard Flieder und dem aus eigenen Reihen stammenden Vice-Jugendweltmeister Johann Krischke, eine absolute Spitzenbesetzung an Startern.

Dieses Jahr konnte auch das Urgestein des MCM München, Ralf Decker wieder anwesend sein. Seit Anbeginn ist Ralf mit dabei und einer der Väter der F3B-Klasse und der Wettbewerbserie. Der Ehrenvorstand der Münchner ist innerhalb der FAI zuständig für den Bereich F3. Eine stolze Leistung, wenn man bedenkt, dass Herr Decker bereits 73 Lenze zählt - Respekt! Seine Handschrift zeigt auch das Regelwerk der Klasse.

Mit Seilwinden von einer limitierten Leistung von 1,5 kW werden die Hochleistungssegler in ihr Element gebracht. Diese Wettbewerbsmodelle fangen bei ca. 800 Euros an und die Grenze nach oben ist ziemlich offen. Der Bedarf an Seilen ist enorm. Jede Mannschaft hat diese Kistenweise mit dabei. Auch sind Notstromaggregate von Nöten um die Akkus für die Winden auf Spannung zu halten.

Zeigte sich der Freitag noch recht bedeckt und windig, so konnten die Teilnehmer am Samstag und Sonntag den blauen Himmel genießen.

Martin Herring (D) konnte sich vor Andreas Herring (D) mit 0,24 % absetzen, der drittplazierte Daniele Amici (I) folgte mit 99,24 % . Knapper kann ein Ergebnis kaum ausfallen.

Beim Teamwettbewerb konnte sich TUD (D) vor dem BadeLomcovacSalz (CZ/D) und Team KiKa I (D) durchsetzen.

Traditionsgemäß reite sich heuer Oberbürgermeister Dieter Reiter in die Liste der vergangenen Münchner OB´s als Schirmherr des Wettbewerbes ein.

Für uns als Gast und Berichterstatter ist es schön, wenn man am Platz freundlich begrüßt wird und wirklich jeder, Teilnehmer, Organisator und Vorstandschaft bereitwillig Auskunft, auch über die einfachsten Fragen erteilt. An der Stelle ein Dankeschön an den MCM München.

Axel Wrana

Zurück

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Seite. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weiterlesen …