Besuch der Jubiläumsausstellung des MFC Ottobrunn e.V.

21.03.2010 21:42 von mfso

am 20.03. und 21.03. veranstaltete der MFC Ottobrunn eine Modellbauausstellung im Wolf-Ferrari-Haus in Ottobrunn.

Besuch der Jubiläumsausstellung des MFC Ottobrunn e.V. Auf dieser Ausstellung gab es Modelle vom Schulgleiter bis zur Superorchidee, vom antiken Doppeldecker bis zum ultramodernen Jet anzusehen. Auch die Sparte Helikopter, vom Koaxialmodell bis zum Turbinenhubi durfte nicht fehlen. Insgesamt waren viele, sehr schön gebaute Modelle zu sehen. Meist wurden die ausgestellten Flieger den real existierenden Vorbildern nachempfunden, aber auch einige Funmodelle waren zu besichtigen.

Die Antriebstechnik konzentriert sich bei den Mitgliedern des MFC Ottobrunn auf alle Arten von Elektroantrieben, wobei auch hier der Trend zu den leistungsstarken Brushlessantrieben zu beobachten ist. Vereinzelt wurden in den Fluggeräten auch Verbrennermotoren und sogar eine Turbine verbaut.

Besuch der Jubiläumsausstellung des MFC Ottobrunn e.V. Das Rahmenprogramm umfasste, neben dem Stand des lokalen Modellbauhändlers, auch eine kleine Sonderschau zur Geschichte der Funkfernbedienung, von der Graupner Bellaphonanlage bis zur ultramodernen Futaba FX 30-Highend-Fernlenkung. Ebenso wurde eindrucksvoll vorgeführt, wie man mit Hilfe einer kleinen CNC-Portalfräsmaschine die Bauteile für ein vorbildgetreues Flugmodell herstellt. Auch wurde die Entstehung des Modells, an Hand von verschiedenen Bauzuständen, dem sehr interessierten Publikum nähergebracht.

An beiden Ausstellungstagen standen zu jeder Zeit die Mitglieder des MFC Ottobrunn für Fragen aller Art, rund um den Flugmodellsport, zur Verfügung. Alles in allem, eine sehr gelungene Veranstaltung!

CB

Zurück

Einen Kommentar schreiben