Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Flugtag der MFG-Achental

30.07.2012 11:30 von mfso

Die Modellflugschau der Modellfluggruppe Achental auf dem Gelände der Deutschen Alpenflugschule - DASSU in Unterwössen hing wettertechnisch lange Zeit in der Schwebe. Die ganze Woche über wurden gebannt die Wettermeldungen verfolgt uns so mancher Blick gen Himmel gerichtet. Und prompt sagte der Wetterdienst starke Niederschläge vorraus. Letztendlich entschied man sich doch, trotz erhöhtem Risiko, dieses Event abzuhalten. Um den Piloten, aber auch den Gästen, letzte Zweifel zu nehmen wurde sogar eine Hotline eingerichtet welche darüber informierte.

Und so trafen, nach und nach, die Piloten mit ihrem Modellen und großen Planen auf dem Gelände ein. Vor Beginn der Flugshow wurde ein kleiner Modellbauflohmarkt abgehalten, auf dem man sich mit allerlei Modellen und Zubehör eindecken, aber auch verkaufen konnte.

Ab Mittag bereiteten sich die Piloten, nach dem obligatorischen Briefing, auf den Beginn der Vorführungen vor. Die Flieger wurden aufgebaut und startklar gemacht, die Sender, trotz der überwältigen Mehrzahl an 2,4 Ghz-Anlagen brav im Senderzelt abgegeben. Und gleich im Anschluss daran wurden von allen Piloten die besagten Plannen über die Modelle gebreitet, da ein fieser Landregen einsetzte. Um 13.00 Uhr fand die Eröffnung der Flugschau mit einleitenden Worten des Vorstand der MFG-Achental, dem Vorsitzenden der Segelflugschule und dem Bürgermeister von Unterwössen, Herr Haslreiter statt. Gleichzeitig zeigten zwei der jugendlichen Piloten im Hintergrund ihr Display im strömenden Regen.

Die Startreihenfolge wurde mit Hilfe von kleinen Kärtchen getroffen. Jeder Pilot steckte "sein" Kärtchen in den Slot und wusste genau wann er an der Reihe war. So war gewährleistet, daß alle anwesenden Piloten zum Fliegen kamen. Dann kam der Moment auf den die, mittlerweile, zahlreich angetroffenen Zuschauer und selbstverständlich auch die Akteure gewartet haben und die Show begann. Und so konnte man die verschiedensten Flugzeuge, vom 3D-Elektroheli über turbinengetriebene Jets und vorbildähnlichen Flugzeugschlepps mit täuschend echt wirkenden Segelflugzeugen bis hin zu Airlinern mit Impeller und sternmotorgetrieben Oldtimer-Doppeldeckern am Himmel sehen.
 
Zwischenzeitlich hatte auch der Regen nachgelassen und nach dem Beseitigen der, nassen, Schutzplanen sah man im Vorbereitungsraum die auf`s "Take off" wartenden Modelle stehen. Hier standen einträchtig die Modelle der verschiedensten Kategorien nebeneinander. Kommentiert wurde dieses Spektakel mit viel Fachwissen und noch mehr Witz. Auch das im vorigen Jahr erstmals ausgetragen Wettrennen zwischen einem modernen Hochleistungsflugzeug und einem umgebauten Jadgflieger des 2ten Weltkrieges wurde erneut ausgetragen, wobei man aber keinen so richtigen Gewinner ausmachen konnte. Ich würde hier von einem Gleichstand sprechen...., allerdings sehr professionell geflogen und hervorragend in Scene gesetzt.

Erwähnenswert ist natürlich auch das harmonische Miteinander von Flugzeugen der Manntragenden Zunft und den ferngelenkten Modellen. Und so wurde die Flugschau immer wieder unterbrochen um einen echten "Kollegen" starten bzw. landen zu lassen. Dabei sah man auch das eine oder andere Highlight wie z.B. Kunstflug mit einem 2-sitzigen Segelflieger. Währenddessen setzte wieder feiner Regen ein und die wartenden Modele mussten erneut abgedeckt werden, ein Teil der Flieger wurden auch gleich in die Fahrzeuge geladen, da es schon ziemlich spät geworden war.

Besonders erwähnenswert ist auch die Infrastruktur welche die Mitglieder der MFG-Achental auf die Beine gestellt haben. Leckere Speisen und kühle Getränke, ebenso wie hausgemachter Kuchen und frischer Kaffee standen für alle reichlich zu sehr moderaten Preisen parat. Dieses Angebot wurde dankend von den Anwesenden angenommen und gerne genutzt.

Trotz des suboptimalen Wetters waren die Besucher sehr zahlreich erschienen und erfreuten sich an dieser tollen Veranstaltung!
 
Auch uns hat es viel Spass gemacht und sagen deshalb ein herzliches "gelt`s Gott"!
 
mit fliegerischem Gruß
Charly
(Redakteur)

Zurück