Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Großer Modellflugtag in Neukirchen Balbini

25.06.2013 22:59 von Axel Wrana

Viele Piloten reisten bereits am Samstag zum großen Flugtag der Modell Flieger Neukirchen Balbini (MVNB) an. Für diese Piloten boten die Neukirchner in ihrem Flugzeughangar köstlichen Schweinebraten mit frischem Fassbier an. Die offizielle Veranstaltung begann dann am Sonntag um 10:00 Uhr traditionell mit dem Feldgottesdienst.

Der einsetzende Regen verschob dann den Startzeitpunkt um eine halbe Stunde. Geduldig wartete das Publikum mit aufgespannten Regenschirmen auf das Ende des Regenschauers.

Sauber organisiert und PC unterstützt wurde die Startreihenfolge festgelegt. Gleich zu Beginn waren die MFG Alt-Neuötting mit ihrer P47 Staffel an der Reihe. Mit sechs Baugleichen Maschinen ein Augenschmaus am Neukirchner Himmel. Nun folgten in bunter Reihenfolge Jets und Motormaschinen um ihre Vorführungen den zahlreichen Zuschauern zu präsentieren.

Modelle mit bis zu 47 Kg Abfluggewicht (Ravale M 02) starteten ohne Probleme von der bestens gepflegten Rasenpiste. Markus Richter flog dieses Großmodell gekonnt und konnte auch eine butterweiche Landung hinlegen. Wiederum von den Alt-Neuöttinger Modellfliegern wurden die Wonder in ihr Element geschleudert. Die bekannte Todesspirale ließ so manch einen Zuschauer erschauern. Bis knapp zum Boden wird mit Vollgas und vollem Querruderausschlag geflogen. Das Spektakel kommt beim Publikum immer gut an und wird entsprechend mit Applaus belohnt.

Flugvorführungen vom Allerfeinsten boten die Piloten von Horizon Hobby mit ihrer Albatros Staffel. Solch eine Flugschau steht in keinem Moment der manntragenden Zunft nach. Allein der Start, gleichzeitig mit fünf Maschinen ist ein Augenschmaus. Die Wolkenstimmung an diesem Tag in Verbindung mit den gezielt einsetzenden Rauchanlagen war eine Schau. Genauso der Landeanflug, nicht einzeln sondern alle 5 gemeinsam. Einfach Spitze!

Neben diesen besonderen Vorführungen kamen aber auch Jugendliche zum Zug. Mit einer reitenden Hexe und einem Schaumi konnten die Jüngsten ebenfalls ihre Modelle dem Publikum zeigen.

Der Abwurf von 4 Fallschirmspringern aus ca. 200 Meter Höhe zeigte auch diese Sparte des Modellflugs. Punktgenau konnten alle Springer trotz Wind den Startplatz erreichen.

Die Neukirchner haben wirklich begeisterte Zuschauer. Trotz der doch häufigeren Regenschauer hielten sie tapfer durch. Sicherlich taten hier die Steaks und Bratwürste vom Grill einiges dazu, oder waren es die köstlichen Creps mit Schokoguss bzw. Marmeladen-Aufstrich?

Ein sehr hochkarätiger Flugtag mit Tradition. Danke für die tolle Organisation. Wir kommen auf alle Fälle wieder zu Euch.

Axel Wrana

Zurück