Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Grossseglertreffen MFG Weitwörth-Nussdorf

03.07.2012 21:14 von mfso

Mit Ergänzungen!! Leider konnte der erste Termin für diese Veranstaltung nicht wahrgenommen werden. Das Wetter spielte einfach nicht mit. Auch am Freitag Morgen sah es noch recht schlimm für die Veranstaltung aus. Ein schweres Gewitter mit Sturmböen fegte über den Platz. Doch bereits zur Mittagszeit klarte das Wetter auf und Sonne pur konnte alles Trocknen.

Der Getränkestand war mittags bereits in Betrieb, ebenso der Grill und der warme Leberkäs zog verführerisch über den Platz in alle Nasen.

Die MFG Weitwörth hat sich auf das Schleppen von Seglern und auf Antikflieger eingeschworen. Natürlich kommen alle anderen Motormaschinen auch zur Geltung. Zu bestaunen gab es ein Aufgebot von hochwertigen Grossmodellen mit denen der Verein aufwarten kann. Die vereinseigene Schleppmaschine, eine Piper Super Cub mit 3,6 m Spannweite und 120 ccm, bringt so ziemlich alles sicher in die Luft. Die sehr gepflegte Graspiste lässt dabei alle Seglerpiloten frohlocken.

Auch die Besetzung zu diesem zwanglosen 1. Grossseglertreffen kann sich sehen lassen. So zeigte Phillip Strobl, immerhin deutscher Jugendmeister und österreichischer Vizemeister im Seglerkunstflug (RC-SK), eine perfekte Vorführung. Seine Fox mit 6 Metern Spannweite zog elegant über dem Grenzgebiet zwischen Österreich und Deutschland ihre Bahnen.

Die insgesamt über 20 Teilnehmer, waren begeistert. So manch einer kam mit Fahrrad und Spezialanhänger zu diesem Event. Respekt, für eine Ersatzveranstaltung, mit so vielen 'Teilnehmern - man sieht solche Veranstaltungen sind in der Region nur spärlich zu finden.

Fritz Lindinger mit seiner Duo Discus von immerhin 8 Metern Spannweite und ca. 24 kg Startgewicht ließ das Modellfliegerherz höher schlagen. Majestätisch zog seine Discus ihre Kreise, kaum zu unterscheiden von einem Manntrager.

Die aktive Truppe des Vereins trifft sich jeden Mittwoch zum Schleppen. Natürlich ist auch der Samstag gut besucht. Kein Wunder, bei dem Potential an Seglern und Schleppern. Nach Aussage von Vorstand Wolfgang Kranzinger sind Gäste zu jeder Zeit willkommen. Man spürt als Gast die Freundlichkeit und die Bereitschaft einen aufzunehmen. Es herrscht, so hat es den Anschein, ein tolles Klima im Verein. Diese Stimmung übertrug sich auch auf die anwesenden Piloten.

Wolfgang Hofer als Organisator und auch Vorstand Wolfgang Kranzinger sind sich sicher, dass diese Art der Veranstaltung ihr Publikum und auch ihre Teilnehmer finden werden. Sehr zu begrüßen wären weitere Veranstaltungen dieser Art in der Region.

Wir von der MFSO werden weiterhin die Szene in Weitwöth, gleich neben Laufen gelegen, beobachten und über deren Aktivitäten berichten.

Danke an Wolfgang für die nachträglichen Bilder.

Axel Wrana

Zurück