Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

15. Faszination Modellbau Friedrichshafen

31.10.2016 19:53 von Axel Wrana

15. Faszination Modellbau Friedrichshafen

Nach zwei Jahren Abstinenz war heuer wieder ein Besuch am Bodensee überfällig. Mit der Halle A1 haben die Modellflieger ja "ihre" neue Halle vor zwei Jahren bezogen. Der großzügigere Aufbau und die breiteren Gänge konnten mich auf jeden Fall beeindrucken. Wird doch im Hochbetrieb etwas mehr Luft für die Besucher geschaffen.

Etwas überrascht war ich dann doch, als ich schon bei der Presseinformation erfuhr, dass sich dort auch die "Carrea Challenge Tour 2016" etabliert hat. Auch hatte man beim anschließenden Besuch den Eindruck, dass die Halle mit viel Geschick gefüllt wurde. Natürlich waren wieder die wichtigen Firmen mit ihren Verkaufsständen vor Ort, doch auch reine Drohnenaussteller zeugten vom Trend der Zeit. Auch nicht zu übersehen, die ersten reinen Teilnehmer aus Fernost.

Die Besucherströme hielten sich wie gewohnt am Freitag in Grenzen. Nach Aussagen einiger Verkaufsaussteller auch bei den Einkäufen. An diesem Freitag konnte man die gewohnten Bilder mit packetschleppenden Besuchern kaum finden. Auch in den weiteren Hallen, die mit Eisenbahn, Roadworkern, Truckern, Schiffen, RC-Car-Racer, Dampfmaschinen und FPV Dronen Racern waren die Besucher, zumindest am Freitag, recht übersichtlich verteilt. Neu in diesem Jahr war die Darstellung vom FPV-Drohnenrennen in Halle A7. Auf Bildschirmen konnte man das Rennen, das an die Air-Race-Rennen erinnert, verfolgen.

Ein, für mich, neues und offensichtlich funktionierendes System zum unabhängigen Fliegen von großen Seglern stellte die Firma Torcman vor. Hierzu die Bilder 42 und 43. Die Entwicklungszeit belief sich nach Aussagen auf sieben Jahre mit vielen Rückschlägen. Eine gute Präsentation befindet sich auf der Homepage der Firma.

Der Samstag begann ebenfalls ohne die bislang gewohnten Staus auf Strasse, Kasse und Eintritt. Die Konzentration lag an diesem Samstag für mich auf dem Flugfeld an der Flightline bei der Flugschau "Stars des Jahres". Zu Beginn der Veranstaltung herrschte leider noch Nebel bzw. Hochnebel. Die Fotos aus dieser Veranstaltung sind daher auch recht blass. Entschuldigung!

Das Aufgebot von Spitzenpiloten war richtig groß! Von Weltmeistern, Europameistern Deutschen Meisterteams von Red Bull Werkspiloten und hervorragenden Einzelpersonen eine Konzentration die sich sehen lassen kann. Vom Fesselflug, Schaummodellen, Holzbaukastenseglern, Nurflüglern, Jets Hubschraubern und WW1 Fliegern war alles vertreten was der Flugmodellsport zu bieten hat. Es wäre unfair hier einzelne Personen hervorheben, alle sind Spitzenkönner in ihrer Gruppe.

Die kleinen Unterbrechungen des Flughafens Friedrichshafen sorgten eher als Unterhaltung denn als Störung. Dies ist den Veranstaltern mit hoher Anerkennung zu zollen.

Axel Wrana

Zurück