Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Int-DM Formationsfliegen Jet 2016

03.08.2016 23:58 von mfso

So Freunde,

auf Einladung eines guten Freundes fuhren wir am Sonntag in`s schöne Frankenland zum Modellflugplatz der Flugmodell-Sportgruppe Herrieden Stadel. Es war bis zuletzt unsicher, ob wir fahren oder nicht, die endgültige Entscheidung haben wir erst am Samstag nach einem Krankenhausbesuch getroffen. Und ich kann bereits im Vorfeld behaupten, dass wir keine Minute bereut haben. Die Mannschaften aus England, der Schweiz, Frankreich, Italien und Deutschland reisten mit ihrem gesamten Tross bereits am Freitag, teils auch schon am Donnerstag an. Der Freitag wurde natürlich nochmal zum trainieren bzw. und um letzte Feinheiten einzustellen genutzt und im Anschluss daran erfolgte das Briefing und bereits der erste Durchgang.

Derweil bemühten sich die sehr rührigen Mitglieder des austragenden Vereins die Infrastruktur so perfekt als möglich zu gestalten was wirklich bestens gelungen ist. Am Abend wurde dann gemütlich beisammen gesessen und man feierte bis spät in die Nacht, von Konkurrenz keine Spur.

Am Samstag, nach einem guten Frühstück, rief Winnie wieder zum Breifing und gab noch den einen oder anderen Hinweis, bevor die weiteren Durchgänge geflogen wurden. Begleitet mit stilvoller Musik zeigten die Teams Formationsflug vom Feinsten. Den Punktrichtern wurde es sicher nicht leicht gemacht, die Punkte gerecht zu vergeben. Nach den Durchgängen am Samstag wurde es bereits Abend und der Tag klang bei einer spontanen „Fliegerparty“ aus.

Am Sonntag, nach einem leckeren Frühstück und dem einen oder anderen ebenso leckeren Aspirin, folgte erneut ein Briefing von Winnie und die finalen Durchgänge standen an. Neben dem Pflichtprogramm, welches in 4 Durchgängen geflogen und gewertet wurde, war der 5 Durchgang für die restlichen Teams, es hatte bis dato einige Ausfälle gegeben, einfach Freestyle. Dafür hatten sich alle Teams viele tolle Showeffekte einfallen lassen, von Themenbereichen wie 007, Pyrotechnik, Smoke sowieso, bis hin zu farbenprächtigen Rauchpatronen konnte man so ziemlich alles am Himmel über Herrieden-Stadel bewundern. Die mittlerweile auch ziemlich zahlreich erschienenen Besucher quittierten jeden Flug eines Team mit viel Beifall. Unterbrochen von ein paar kleineren Pausen, in denen auch Nichtwettbewerbsmodelle wie z.B ein Großsegler mit Turbinenantrieb gezeigt wurden und die ansonsten in ihren Stühlen fixierten Punktrichter Zeit hatten sich die Füße zu vertreten oder auch mal auf`s stille Örtchen zu verschwinden. Gegen 15.°°Uhr waren alle Durchgänge geflogen und die Auswertung konnte beginnen. Kurze Zeit später war alles ausgewertet und es ging zur Siegerehrung. Zuerst wurden einige der „Macher“ mit einer Flasche Sekt geehrt, dann erhielten alle Teams eine Urkunde und einen kleinen Fahrkostenzuschuss. Die 3 Erstplatzierten erhielten jeweils einen wunderschönen Pokal. Zusätzlich gab es, das war ein Novum in diesem Jahr, einen Wanderpokal. Eine entsprechende Sektdusche fehlte natürlich auch nicht.

Selbstverständlich wurde für die Erstplatzierten deren Nationalhymne gespielt, Mannschaften und Publikum standen auf und nahmen ihre Kopfbedeckungen ab. Im Anschluss wurde das berühmte „We are the champions“ von Queen gespielt, idealerweise auch made in Britain. Und ehe man sich versehen konnte wurde bereits abgebaut, die Wohnwagen gepackt, Familie und Modelle verstaut und man machte sich auf die teils mehrere hundert Kilometer lange Heimfahrt. Leider ging ein wunderschönes Wettbewerbswochenende viel zu schnell vorbei, aber man freut sich bereits jetzt schon auf die nächste Internationale DM in 2Jahren in Herrieden Stadel.

Wir von mfso möchten uns herzlich für diesen schönen Tag mit Freunden bedanken!

Mit fliegerischem Gruß
Charly

Zurück