Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Internationale Formationscup 2018

01.08.2018 22:25 von mfso

Bild Formationsfliegen Herieden

Auch in diesem Jahr fand auf dem Gelände der Flugmodell-Sportgruppe Herrieden-Stadel wieder die internationale DM im Formationsflug statt. Dies ist ein Wettbewerb in welchem neben großen, fliegerischem Können auch Ästhetik, Präzision und Teamwork gefordert sind.

Leider hatten sich nicht sehr viele Teams angemeldet, unter anderem fehlten die Schweizer und Franzosen, dafür hatten sich etliche Piloten mit zwei Teams angemeldet. Natürlich waren die Familie Bishop, das Team besteht aus Vater und Sohn, aus England mit dabei um den Titel zu verteidigen. Daneben sah man viele bekannte Gesichter aus der Jet-Szene, welche sich den Titel holen wollten.

Bereits am Freitag begann der Wettbewerb unter der fachkundigen Leitung von Winnie Ohlgart und, ihm zur Seite stehend, Marc Fröhn vom IJMC (internationales Jetmodel-Komitee) . Das obligatorische Briefing sowie die Hinweise auf die Eigenarten des Platzes gehörten ebenso zur Besprechung wie den Teilnehmern viel Glück zu wünschen.

Und bereits am Freitag wurde mit dem ersten Durchgang begonnen und es zeichneten sich bereits zu diesem Zeitpunkt die Favoriten im Kampf um den Titel ab. Nach einem geselligen Abend wurde am Samstag, nach einem herzhaften Frühstück, bereits zeitig mit den nächsten Durchgängen begonnen. Die Punktrichter hatten an diesem Tag jede Menge zu tun um die Wertungsflüge objektiv zu bewerten. Nach der Mittagspause konnte noch ein weiterer Durchgang geflogen werden, zum Abschluss dieses Tages zeigten die Teams ihr Freestyleprogramm.

Bereits hier zeichnete sich ab, dass die Teams sehr, sehr dicht beieinander liegen. Im Freestyle konnten die Teilnehmer ihrer Phantasie freien Lauf lassen und so konnte man von farbigem Rauch, dicken Smokewolken und einiger Pyrotechnik auch sehr lustige und urkomische Kostüme bewundern in welchen sich die Piloten dem grölenden Publikum präsentierten. Beispielhaft für das zum Affen machen, waren die beiden Drachenreiter, mehr sog i ned... Stolz wie Oskar präsentierte sich auch des Vater/Sohn-Gespann Bishop mit ihrem 007-James Bond-Thema.

Leider konnten wir von mfso nicht bis zum Abschluss bleiben, da wir am folgenden Tag auf einer weiteren Veranstaltung erwartet wurden. Wir präsentieren an dieser Stelle die ersten drei Teams dieses ästhetischen Wettbewerbs:

  1. Platz Marc Petrak und Matthias Hocke (D)
  2. Platz Steve und Matthew Bishop (GB)
  3. Platz Wolfgang Klühr und Thomas Singer (D)


Herzlichen Glückwunsch vom gesamten mfso-Team!

Während der des gesamten Wettbewerbs bemühte sich Günther Knör und die Mitglieder des austragenden Vereins die Infrastruktur und Wettbewerbsauswertung so perfekt als möglich zu gestalten was wirklich beides bestens gelungen ist. Am Abend wurde dann gemütlich beisammen gesessen und man feierte bis spät in die Nacht, bevor man sich in die Wohnwägen und Wohnmobile zurückzog, aber von Konkurrenz keine Spur.

Wir von mfso möchten uns herzlich für diesen wunderbaren Tag mit Freunden bedanken!

Mit fliegerischem Gruß
Charly

Zurück