Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Modellbau Wels

06.04.2013 23:41 von mfso

Gratulation an das Messeteam Wels. Die Macher haben es geschafft eine beachtenswerte Modellbaumesse auf die Beine zu stellen.

Parallelen zu Friedrichshafen sind nicht von der Hand zu weisen. Alle wesentlichen Punkte waren vorhanden. Indoor Flugfeld auf dem auch große Modelle vorgeführt werden, großer Outdoor Platz (Trabrennbahn) zur Vorführung von Flugmodellen jeder Größe, Wasserbecken um Schiffsmodelle zu präsentieren, Geländeaufschüttungen in der Halle für die Freunde von Baumaschinen und Trucks und last but not least Autorennbahnen.

Fast alle namhaften Modellbaufirmen stellten ihre Produkte aus und auch die Verkäufer von Zubehör für alle Sparten des RC-Modellbaus waren vertreten. Selbst ein Vertreter der Urlaubsregion in Kärnten mit seinem Fluggelände stellte sich dar.

Der Stand mit frischem Leberkäse, Wienern Frankfurtern, Erfrischungsgetränken und Bier war früh zur Regeneration der Besucher stark umlagert. Bereits ab 10:00 Uhr bildeten sich lange Schlagen an den Kassen, das Interesse war einfach riesig. Um 11:00 Uhr war die Halle voll.

Publikumsmagneten waren wie immer die Indoorflieger, Autorennbahn, Wasserbecken und Trucks. Bei den durchgehenden Vorführungen bildeten sich dicke Trauben um das Geschehen. Aber auch die Aussteller und Verkäufer konnten sich nicht über mangelndes Interesse beklagen.

Leider wurden aufgrund der niedrigen Nebeldecke die Flugvorführungen im Freien (zumindest bis 14:00 Uhr) abgesagt.

Die in den Hallen gezeigten Flugmodelle des Modellvereins Ikarus Enns, MFK Concorde und Weiße Möve Wels begeistern nicht nur wegen ihrer Größe, ihrer Detailtreue oder ihres Design. Eine wirklich schöne Sammlung von perfektem Flugmodellbau. Übrigens, Kunststoffmodelle aus Plastik haben mit dieser Messe nichts zu tun.

Bleibt zu hoffen, dass sich hier eine Messe etabliert, die uns Modellflieger aus dem östlichen Teil Süddeutschlands bedienen wird. Der Termin für nächstes Jahr steht bereits fest. Es ist die Zeit vom 25. bis 27. April 2014.

Axel Wrana

Zurück