Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Motorflug-Classic-Treffen in Egglkofen

14.08.2012 23:30 von mfso

Seit Mitte Dezember des letzten Jahres liefen die Vorbereitungen zum Motorflug-Classic- Treffen. Eigentlich sollte doch ein Hubschrauber landen und einen glücklichen Gewinner in die Luft bringen. Leider war dies alles umsonst. Der Hubschrauber hatte gerade an diesem Wochenende technische Probleme. Doch alles andere passte. Wetter war einmalig, gerade richtig für einen Flugtag.

1. Vorstand Roman Hackner begrüßte am Samstag Morgen die vielen Piloten. Der Schirmherr, 1. Bürgermeister Johann Ziegeleder, wünschte allen Teilnehmern ein bruchfreies Wochenende. Mit den Böllerschützen aus Egglkofen wurden die Flugtage quasi eingeschossen. In bunter Reihenfolge starteten dann die Piloten mit ihren Modellen um ihr Können dem Publikum darzubieten. Von Schaumwaffeln, auch der feineren Machart, über vorbildgetreuen Warbirds, Düsenjets von über 3 Metern Länge hin zu historischen Seglern und natürlich Hubschraubern war alles vertreten.

Roman hatte mit seinen über 50 Helfern alle Hände voll zu tun, damit die hungrige und durstige Flut von Besuchern versorgt werden konnte. Der Grill wurde nicht mehr kalt und die Kühlung für Getränke lief auf vollen Touren. Mit hausgemachten Kuchen der Spitzenklasse versorgten die Fliegerfrauen die Gäste.

Um 18:00 Uhr war es dann soweit! Die ausgewachsene Sau, welche schon den ganzen Tag auf dem Grill drehte, war fertig. Mama Hackner drehte diesmal weit über zweihundert Knödel, so dass auch wirklich ein jeder der Anwesenden satt wurde. Die 75 angereisten Piloten aus Südtirol, St. Valentin Österreich, und dem gesamten süddeutschen Raum waren hoch zufrieden und satt! Das von Alex gespendete 50 Liter Fass steuerte ein übriges zur Zufriedenheit bei. Alex herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs.

Die Stimmung wurde vom "Stadionssprecher" immer wieder durch seine fachkundigen Erläuterungen und auch seinem norddeutschen Dialekt gepaart mit viel Witz stets oben gehalten. Knut auch dir ein dickes Kompliment und nochmals Danke, Danke!

Mit den Fortuna Dancers aus Egglkofen wurde dann der Abend eingeläutet. In zwei Gruppen konnten die Zuschauer Calas und Day Ligth´s bestaunen und beklatschen.

Die Nachtflugvorführungen mit Flächenmodellen standen in keiner Weise den sonst üblichen mit Hubschraubern nach. Easy-Star mit zwei LED-Schleppen, Wonder mit Raketenabfeuerung und Twinstar mit Feurwerksbatterie (102 Schuss) machten die Nacht zum Tage.

Am Lagerfeuer wurde dann noch manche Weisheit und Erkenntnis diskutiert, bis zum frühen Morgen auch der letzte in sein Schlafgemach fand.

Bei schwierigen Windverhältnissen begann der Sonntag mit einem strahlend blauen Himmel. Alle Piloten waren hoch gefordert ihre Modelle wieder heil auf die Landebahn zurück zu bringen. War es nun der Wind, war es die Störung im RC, war es die Störung zwischen den Ohren oder war es ein überhitzter Regler, leider gingen richtig schöne Modelle zu Bruch. Für ein Modell mit einer Spannweite von 3 Metern reichte am Schluss eine Kosmetiktüte zum "Abtransport".

Ein besonderer Schmankerl, das die Egglkofener bieten war der Flugzeughangar. Tolle Sache, wenn man sein Modell am Abend nach getanem Fliegen einfach geschützt abstellen kann. Danke auch von meiner Stelle.

Eine tolle Veranstaltung die ihren festen Platz in der Modellfliegerszene gefunden hat.

Axel Wrana

Zurück