Weitere Termine sind in der Gesamtterminübersicht zu finden

Segelflugmesse 2015

20.07.2015 00:39 von mfso

Segellfugmesse 2015

So Freunde,

vom 17.07. bis 19.07.2015 fand auf dem Gelände des LVS-Schwabmünchen in Schwabmünchen/ Schwabegg die 4. Segelflugmesse statt. Wie in den Jahren zuvor hatte das Team von airshow-events um Andreas Golla und die Mitglieder der LSV-Schwabmünchen seit Monaten daran gearbeitet um alle Vorbereitungen für diese Fachmesse zu treffen. So präsentierte sich das Gelände optimal vorbereitet als die ersten Aussteller am Donnerstag anreisten und gleich mit dem Aufbau ihrer Messestände begannen. Der Gesamteindruck wirkte, durch ein etwas verändertes Layout, als befände man sich auf einer Flaniermeile wie der Leopoldstrasse in München, was widerrum von Ausstellern und Besuchern als sehr positiv aufgenommen wurde. Auch am Freitag trafen noch etliche Aussteller, es waren insgesamt 64, auf dem Platz ein und errichteten ihre Stände während bereits die ersten Besucher eintrafen.

Schon in den frühen Morgenstunden des Samstages herrschte bereits in aller Frühe große Geschäftigkeit um alles perfekt für die erwarteten Besucher vorzubereiten. Bereits um 9 Uhr, bei wunderschönem Wetter, konnte man zahlreiche, potentielle Kunden von Stand zu Stand ziehen sehen um nach dem besonderen „Schnäppchen“ Ausschau zu halten. Natürlich beantworteten alle Aussteller geduldig die Fragen der schon bald sehr zahlreichen Gäste. Nach dem obligatorischen Briefing war auch der Luftraum über Schwabmünchen für die Slots der Hersteller, ein jeder hatte nach einer Abstimmung zweimal die Gelegenheit seine Modelle jeweils 7 Minuten dem Publikum zu präsentieren, geöffnet.

Die sehr gekonnten Flugvorführungen haben sicherlich viele Käufer vom Objekt ihrer Begierde überzeugen können und, schenkt man den Ausstellern Glauben, waren die Auftragsbücher bereits am Samstag gut gefüllt. Die Vielfalt der angebotenen Modelle hier aufzuzählen würde den Bericht bei Weitem sprengen. Allerdings möchte ich erwähnen, dass es neben den absoluten Superorchideen in Voll-GFK/CFK auch die klassischen, einfach aufgebauten Segelflugmodelle in Balsa/Sperrholz zu sehen und zu kaufen gab und natürlich auch alles dazwischen. So war eben für jeden Geschmack und auch für jeden Geldbeutel etwas dabei, einfach eine Fachmesse für jedermann – super!

Und so sah man den ganzen Tag über, ausgenommen einer guten Stunde um die Mittagszeit in der der Sommer ein wenig schwächelte was sich in einer Verdunkelung des Himmels mit leichten Darmgeräuschen und einem klitzekleinen Regenschauer äußerte. Während dieser sommerlichen Menstruationsbeschwerden wurden in Windeseile die Modelle ins trockene verbracht bzw. mit Planen abgedeckt. Nach kurzer Zeit war der Spuk jedoch wieder vorbei, der Flugbetrieb wurde wieder aufgenommen, die sehr zahlreichen Zuschauer, geschätzte 3000 Gäste werden allein am Samstag anwesend gewesen sein, staunten über die Modelle am Himmel. Neben Seglerschlepps in zahlreichen Variationen, den Klapptriebwerken und den, sehr trendigen, ausfahrenden, Impellertriebwerken wurden auch echte Strahlturbinen und Inlineantrieben in Verbindung mit Klappluftschrauben dem Publikum vorgeführt. Daneben noch allerlei Variationen von Schleppmodellen von der Zlin bis zum Storch. Zusätzlich noch die klassischen Motorsegler, das absolute Highlight waren jedoch die Vorführungen des Falkners, Rudi Kolitsch, mit verschiedenen Raubvögeln, darunter Steppenadler, Wüstenbussard, Uhu usw. Gekonnt zeigte Herr Kulitsch mit seiner Helferin die stolzen Tiere im Fluge und kommentierte spannend die Arbeit des Falkners.

Nachdem sich der Tag langsam dem Ende zuneigte wurde sehnsüchtig auf die sehr spektakuläre Nachtflugshow gewartet. Bis zum Beginn dieses Highlights wurde im Hintergrund der eine oder andere Grill angeworfen und man zelebrierte ein gemeinsames Abendmahl. Als es dann dunkel genug war, begann eine Nachtflugshow der Superlative. Eröffnet hat der erst achtjährige Martin Münster, gefolgt von Luca Baumann und weiteren Hasardeuren des Nachtfluges.

Das Motto „Saturday Night Fever“ versprach nicht zu viel und jede Vorführung wurde vom zahlreichen, teils extra zur Flugshow gekommenen, Publikum mit frenetischem Beifall, gebührend belohnt. Krönender Abschuss war ein Feuerwerk der absoluten Extraklasse. Besonders bedanken möchten wir uns auch bei der Fa. Deutschbaur für das gewohnt hervorragende Catering, bei den Mitgliedern des LSV-Schwabmünchen für die kühlen Getränke, Kaffee und Kuchen, bei den beiden Sanitärreinigungfachkräften für ihre unermüdliche Tätigkeit für ein sauberes „Häuschen“ und natürlich bei Andreas Golla und seinem Team.

Wieder eine Segelflugmesse die nur schwer zu toppen sein dürfte, lassen wir uns überraschen....

Wir von mfso werden auch im kommenden Jahr wieder dabei sein und freuen uns jetzt schon auf die Segelflugmesse 2016

mit fliegerischem Gruß
Charly
(Redakteur)

Zurück